Geschichten,  schreib.Blog

Liebes Corona-Ferientagebuch – Tag 4,

CoronaFerien count down: noch 31 Tage bis zum 19. April

Gerade überlege ich, ob dieser CountDown da oben überhaupt Sinn macht… vielleicht hilft er aber durchzuhalten und zu motivieren – im schlimmsten Fall schafft er aber Frust.

Um ehrlich zu sein – wir steuern auf den staatlichen Hausarrest zu – aus eigenem Starrsinn. Und mag man Munkeleien glauben schenken, wird sich an unserer Situation bis zu den Sommerferien nicht viel ändern.

Was mich wiederum zum nächsten Thema bringt: die Lernaufgaben für unsere lieben Kleinen.

Der Tipp dieser Zeit:

Mach jetzt das, wofür Du sonst keine Zeit hast…

Schöne Idee. Wäre doch auch DIE Zeit der Schulen, über online Lernmöglichkeiten für die Kids nachzudenken, oder? Und vielleicht diese verrückterweise sogar umzusetzen – jetzt wo der Großteil der Lehrerschaft Schulkinderlos ist. Wir Eltern im Homeoffice wären mehr als dankbar. Denn was, wenn dieses ganze Ding hier tatsächlich länger als bis zum 19. April dauert?

Wer macht den Job der Lehrkräfte dann wie weiter?

Die Hardware dürfte nicht unbedingt als Hindernis herhalten können – in den Schulen gibt es in der Regel PCs (für die Schüler aber auch für die Lehrer), hey, warum diese nicht einfach jetzt nutzen? Keiner erwartet Perfektion. Wie heißt es so schön:

Machen ist wie wollen – nur krasser

ALBA Berlin hat es mit ihrer online Sportstunde vorgemacht.

Einfach mal machen – könnte gut werden!

Und das coolste ist, das Ganze ist dann immer verfügbar und hilft auch außerhalb von Krisenzeiten Kindern, Lehrern und Eltern – digitales Zeitalter für’s schulische Lernen – CRAZY shit…

Bleibt gesund.

Mein Mantra: go_for_it!

image_pdfSeite als PDFimage_printSeite drucken
Sag's weiter

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.